Bye bye Lampenfieber

Wirksames Training für selbstsicheres Sprechen + Auftreten

Sprichst du nicht gerne vor Gruppen, leidest du an Lampenfieber oder Redeangst? Lerne, der Angst wirksam zu begegnen und ihren Kreislauf zu durchbrechen.

 

In diesem Kurs trainierst du  ermutigende und selbstwertstärkende Techniken und Strategien aus unterschiedlichen Fachrichtungen

  • Körper- und Entspannungsübungen
  • Atemtechniken
  • mentale Techniken
  • Arbeit mit Glaubenssätzen und dem inneren Kind
  • Sprech- und Auftrittsübungen

Selbstreflexion, theoretische Inputs, viel Praxis und wertschätzende Feedbacks unterstützen deinen Lernprozess und stärken dein Selbstvertrauen. Du erhältst individuelle Rückmeldungen und auf dich zugeschnittene Übungen. Der Austausch in der Gruppe ist in diesem Kurs besonders wertvoll und unterstützend.

 

Ein Kurs zum Wagen + Ausprobieren: aufbauend – ermutigend – stärkend!

 

Du erkennst die Ursachen deiner Aufregung / Angst und lernst nützliche Strategien und Techniken, um damit umzugehen.

Ziel ist, dass du dich in den unterschiedlichsten Sprechsituationen wohfühlst, Freude am Sprechen und Auftreten hast und deine Bestleistung jederzeit abrufen kannst.

 

Dieser Kurs eignet sich für dich, wenn du

  • nicht gerne vor (kleinen oder grossen) Gruppen (Sitzungen, Präsentationen u.v.m.) sprichst.
  • Symptome von Aufregung, Lampenfieber oder Redeangst hast.
  • bestimmte Situationen meidest, um nicht sprechen zu müssen.
  • deine Bestleistung aufgrund von Aufregung oft nicht abrufen kannst.
  • du dir mehr Sicherheit beim Sprechen vor Gruppen wünschst.

Termine

5. / 12. / 19. / 26. März 2024


Zeit

18.00 - 20.00


Ort

Stimmatelier inspirare

Weissensteinstr. 87, Bern


Kosten

320.-


Anmeldung



Feedback zum Kurs "bye bye Lampenfieber"

"Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für deine Hilfe bei meinem Lampenfieber bedanken! Ich hatte heute meine dritte erfolgreiche Sitzung mit Präsentation und ich habe etliche Komplimente dafür erhalten. Dank deines Kurses kann ich selbstbewusster auftreten und habe mein Lampenfieber unter Kontrolle. Ich bin wirklich dankbar für alles was ich gelernt habe und mich weitergebracht hat."

S.W. aus Thun